Artgerechte Haltung von Pferden

Was versteht man darunter?

 

Ein Pferd ist ein Herdentier mit viel Bewegungsdrang das keine Stallluft sondern nur frische Luft verträgt.

Ein glückliches Pferd hat genügend Auslauf im Herdenverband und zwar 24 Stunden am Tag. 7 Tage in der Woche.

Da sind auch 10 Stunden Reiten in der Woche kein Ersatz.

Die Woche hat 168 Stunden!

Euer Pferd wird es auch mit Ausgeglichenheit und stetiger Fitness danken.

Der minimale Auslauf sollte 10.000m² betragen.

 Ein Platz zum Wälzen ist selbstverständlich und sehr wichtig für die Fellpflege und für die Festigung der Zusammengehörigkeit in der Herde.

Einen Platz zum Baden und abkühlen kann nicht jeder haben, aber er ist sehr angenehm.

Gutes Heu sollte rund um die Uhr zur Verfügung stehen, um die natürliche Futteraufnahme von 12 bis 14 Stunden pro Tag nicht auf 1 Stunde zu reduzieren.

Es kann durch kein anderes Kraftfutter ersetzt werden.

Bei genügend Gras reicht auch Stroh als Rauhfutterzugabe, was für leichtfuttrige Pferde sowieso gilt.

Bekommen Pferde zu wenig Rauhfutter, sind Krankheiten vorprogrammiert, wie Koliken und Darmverschlingung.

Ich wünsche Euch allzeit ein gesundes und zufriedenes Pferd.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Beckstein Pferde