Filetieren einer geräucherten Forelle

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum filetieren einer geräucherten Forelle.

 

Gerne erhalten wir ein Feedback, ob alles verständlich ist und ob es geklappt hat.

 

Wir bevorzugen hierfür ein Messer mit Spitze, das gezackt ist, weil sich damit die Haut besser durchtrennen lässt.

Im ersten Schritt werden alle Flossen mit der Hand entfernt

(auch die kleinen; Schwanzflosse auslassen)

Dann wird beidseitig jeweils ein Schnitt an der Schwanzflosse und hinter dem Kiemendeckel gesetzt.

Außerdem wird an der Bauchseite bis zum Schwanz, sowie am Rücken entlang (von den Kiemen bis zum Schwanz) die Haut durchtrennt.

Nun wird der Schwanz angehoben. Mit Hilfe eines Messers oder einer Gabel wird das Fleisch der unteren Fischhälfte zurückgehalten, während das Rückgrat mitsamt seinen Knochen und anhaftenden Gräten sanft angehoben und von der Unterseite gelöst wird.

Mit der anderen Seite wird nun genauso verfahren.

Jetzt haben wir beide Hälften vom Rückgrat entfernt.

Auf der Bauchseite wird nun mit dem Messer nach Resten des Rückgrats (Knochen) gesucht, indem wir mit dem Messer am Fleisch entlang gleiten und diese entfernen.

Im letzten Schritt werden die Hälften gewendet und auf die Servierfläche gelegt.

Dann wird die Haut entfernt, wobei das Fleisch wieder mit Hilfe eines Messers oder einer Gabel zurückgehalten wird.

Und fertig ist die leckere Forelle :-)

Mit dieser Art der Weiterverarbeitung dieser Forelle haben Sie immer etwas Besonderes für Familie und Freunde anzubieten.

Sie kann sofort ohne alles verzehrt werden oder zum Beispiel mit Sahne-Meerrettich und Weißbrot.

Ansonsten bietet die geräucherte Forelle in dieser Form eine wunderbare Grundlage für viele weitere Gaumenfreuden.

 

Wir wünschen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!

 

(Wir möchten noch darauf hinweisen, dass sich noch kleine Stehgräten im Fischrücken befinden können. Diese werden normalerweise nicht bemerkt und können problemlos mitgegessen werden, da sie so fein sind.)

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Beckstein Pferde